Warum ein Seminar

Ein gesundheitspädagogisches Seminar dient der Vermittlung von speziellen Inhalten, die gemeinsam mit gleichartig Betroffenen besser diskutiert werden können.

Im Hautschutzzentrum werden Seminare und Gruppenschulungen zu Hautschutzmaßnahmen, Hautpflege und dem richtigen Umgang mit gefährdenden Stoffen am Arbeitsplatz durchgeführt.

Seminartypen am Hautschutzentrum

Abgestellt auf die spezifischen Hautbelastungen am Arbeitsplatz und grundlegende Arbeitsaufgaben und -abläufe werden derzeit regelmäßig Seminare zu folgenden Seminartypen durchgeführt:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterSeminar für Beschäftigte in Heilberufen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterGruppenschulung für Beschäftigte in metallverarbeitenden Berufen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterGruppenschulung für Beschäftigte in handwerklichen Berufen und KfZ-Werkstätten

Öffnet internen Link im aktuellen FensterGruppenschulung für Hauswirtschafts- und Reinigungskräfte

Öffnet internen Link im aktuellen FensterGruppenschulung für Beschäftigte an Laborarbeitsplätzen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeiterbildungsveranstaltungen in Firmen und Einrichtungen

 

Für Patienten mit chronischen Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Psoriasis (Schuppenflechte) werden am Hautschutzzentrum mehrtägige Kurzrehabilitationsmaßnahmen angeboten:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterNeurodermitis-Schulung (Atopiker-Seminar)

Öffnet internen Link im aktuellen FensterPsoriasisseminar


Die konkrete Empfehlung, an welchem Seminartyp ein Patient teilnehmen sollte, wird im Ergebnis der individuellen Vorstellung und der bereits durchgeführten Einzelschulung durch den Arzt des Hautschutzzentrums abgegeben.