Grundsätzliche Schulungsinhalte

  • Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der gesetzlichen Unfallversicherung
  • Die Haut, Hautkrankheiten und Allergien

Berufsspezifischer Teil mit Vorträgen und experimenteller Veranschaulichung

  • Was geschieht mit meiner Haut bei den verschiedenen Arbeiten?
  • Welche Stoffe schädigen bei direkten Hautkontakten und warum? Wie schütze ich meine Haut?
  • Welche Substanzen sind für die Hautreinigung geeignet? Wie reinige ich meine Hände richtig?
  • Welche Funktion haben Schutzhandschuhe, was ist bei der Anwendung zu beachten?
  • Welche Funktion und welche Wirkungsweise haben Hautschutz und Hautpflege? Wie wende ich sie korrekt an? Welche Präparate sind für mich geeignet?

Schwerpunkte in der Gruppenschulung für Beschäftigte in metallverarbeitenden Berufen

Dieser Seminartyp ist für Versicherte unterschiedlichster Berufgruppen geeignet, z.B. Fliesenleger, Tischler, Maler, Maurer, Trockenbauer, Heizungsinstallateure, Dachdecker, Hausmeister, Laminierer, Verpackungsarbeiter.

Die besonderen Hautbelastungen an den Arbeitsplätzen der Teilnehmer werden genutzt, um beispielhaft eine Gefährdungsanalyse zu erstellen.

Hierbei werden die grundlegenden Hautbelastungen

  • Öle, Fette und Schmutz,
  • Lösungs- und Reinigungsmittel,
  • hautresorptive Gefahrstoffe,
  • mechanische Einwirkungen und Hitze,
  • Schwitzen in (flüssigkeitsdichten) Handschuhen,
  • aggressive Hautreinigung

herausgearbeitet und je nach Teilnehmerzusammensetzung zum Beispiel an Hand des Arbeitsplatzes eines KfZ-Mechanikers zusammengefasst.

Im praktischen Teil wird in einer Gruppenarbeit anhand von Fallbeschreibungen einzelner Arbeitsplätze die Auswahl geeigneter Hautschutzpräparate und Handschuhe geübt.

Seminardaten im Überblick

Dauer / Zeit: eintägig, von 9 Uhr bis 15:30 Uhr

Ort: Hautschutzzentrum Leipzig

Termine: Bitte imÖffnet internen Link im aktuellen Fenster Hautschutzzentrum Leipzig erfragen

Teilnehmerzahl: 8 bis maximal 15 Teilnehmer

Einladung: erfolgt direkt durch das Hautschutzzentrum nach Kostenzusage durch den Unfallversicherungsträger

Ausführliche Teilnehmerunterlagen: Versand 10-14 Tage vor dem Seminar mit Hinweisen zur Organisation und zur Tagesordnung

Befunderhebung: Ja

Bescheinigungen: Zertifikat über die Teilnahme, Formular zur  Reisekostenabrechnung

Seminarunterlage: jeder Teilnehmer erhält ein ausführliches Handout

Catering: Mittagsimbiss, Pausengetränke, Obst und Gebäck